Evangelisches Familienzentrum Wittenberg "menschenskind"

Hallo, wir sind die menschenskinder!

Wir sind ein Ort des Austausches, des Miteinanders und Füreinander, wo Kinder spielen und sich bewegen können ... sich Generationen verbinden ...

Leitgrundsätze

  • Förderung der motorisch-, musikalisch-, kreativ- und spielerischen Fähigkeiten der Kinder mit und durch die Eltern
  • christliche Wertevermittlung für das Zusammenleben im Familienbild
  • Angebote von Eltern für Eltern
  • Vernetzung und Kooperation von verschiedenen Institutionen

Unsere wöchentlichen Angebote sind:

 

Krabbelgruppen
für Kleinkinder bis 2 1/2 Jahren
montags: 09:30 - 11:30 Uhr
mittwochs: 09:30 - 11:30 Uhr

"Schön, dass Du da bist; mit Händen und mit Füßen, wollen wir Dich begrüßen"

  • Morgenlied
  • Fingerspiele
  • Reim- und Kreisspiele
  • Kasper
  • Basteln mit Eltern
  • Sinnerfahrungen
  • Begegnung, Austausch, Gemütlichkeit
  • kleiner Imbiss mit Keksen, Tee- und Kaffeeangebot

 

Spielgruppe
für Kinder von 1 bis 6 Jahren
montags: 15:30 - 17:30 Uhr
mittwochs: 15:30 - 17:30 Uhr

"Und schau für uns ist dann der Tisch gedeckt, segne Herr, was uns heute schmeckt"

  • Begrüßung
  • Kaffeetrinken
  • Kreativwerkstatt
  • Finger- und Kreisspiele
  • Spielgruppe mit Elterncafe (einmal im Monat)
  • die Kinder bestimmen den Rhythmus
  • Kommen und gehen ist zu jeder Zeit möglich
  • kostenfreie Teilnahme
  • Wickel- und Stillmöglichkeiten vorhanden
  • Strümpfe sind mitzubringen

 

Durch die Gruppen führt Gemeindepädagogin Marina Ungureanu (z.Zt. vertreten durch Adelheid Ebel).
Alle Veranstaltungen finden im Kirchlichen Forschungsheim, Wilhelm-Weber-Straße 1a, Wittenberg statt, bitte den Eingang über Mittelstraße - grünes Gartentor - benutzen.


 

 

Gemeindesuche

 

Gemeindeleben

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

23.02.2019
Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen. Der Seher Johannes schreibt: Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.
Amos 9,13-14 Offenbarung 22,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen