Kalender

für Veranstaltungen innerhalb des Kirchenkreises Wittenberg. Auch Ihre Termine können darin eingetragen werden. Nutzen Sie dazu unser Online-Formular.

 

Datum Titel
01.06.17
bis 30.06.17

Ausstellung
Ausstellung "die ganze action hat geprägt..." - Die Sprengung der Leipziger Uni-Kirche 1968
06905 Bad Schmiedeberg
Ev. Stadtkirche Bad Schmiedeberg, Kirchplatz 1
Beschreibung:
Leipziger Ausstellung widmet sich der Sprengung der Uni-Kirche am 30. Mai 1968 und ihren Folgen für einzelnen Bürgerinnen und Bürger und die ganze DDR-Gesellschaft
Das Jahr 1968 ist als ein Jahr des Aufbruchs und der Hoffnung in das gesamtdeutsche Gedächtnis eingegangen. Die Proteste gegen die Sprengung der Universitätskirche bilden dabei einen lebensgeschichtlichen Zusammenhang mit den Jugendbewegungen in Westeuropa und Amerika, dem Prager Frühling und dem Volksentscheid im April 1968 über eine neue DDR-Verfassung, in der die SED sich ihren Führungsanspruch vom Volk legitimieren lassen hat.
Am 30. Mai 1968 wurde gegen den Protest vieler Leipziger, verschiedener Institutionen sowie Personen aus dem In- und Ausland die völlig intakte Leipziger Universitätskirche St. Pauli gesprengt. Die im Jahre 1240 geweiht Klosterkirche war eine der ältesten Universitätskirchen Deutschlands und in ihrer kunsthistorischen Ausstattung die reichste Kirche in Leipzig.
Unbeeindruckt von dieser Tradition sowie der kulturellen und gesellschaftlichen Rolle des Gebäudes hat die SED in einem Akt der Willkür ihre Doktrin von der „sozialistischen Neugestaltung“ der Städte in der DDR umgesetzt.
An Hand eines historischen Einzelfalles wird von den Lebenserfahrungen einer Generation erzählt, deren Ideale, Hoffnungen und Lebenslust mit dem Machtanspruch der SED kollidierten. Verschiedene biografische Erlebnisse zeigen, wie sich die Restriktion auf das alltägliche, individuelle Leben niederschlagen konnte und Menschen versuchten, sich dagegen zu wehren. Wie viel Zivilcourage war in der DDR möglich und nötig?
Die Ausstellung basiert auf ausführlichen Zeitzeugeninterviews und die Akteure erzählen ihre Geschichte selbst. Es wird ein Stimmungsbild vermittelt, das sowohl die Erinnerung lebendig macht, als auch die Möglichkeit bietet, eigene Erfahrungen reflektieren zu können.
Es werden Momente der Zivilcourage bis zum offenen Widerstand verdeutlicht.
Die Ausstellung besteht aus 19 freistehenden Rolltafeln
Geöffnet ist die Ausstellung bis 30.6.2017 täglich außer montags und mittwochs von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Anmeldung (034925-70282 oder -70370).
Der Eintritt ist frei, zur Deckung der Unkosten wird um eine Spende gebeten.

Link:
http://www.evkirche-bad-schmiedebewrg.de



 

 

MoDiMiDoFrSaSo
 13
45678910
1112131415
18192021222324
25262728293031

 

Gemeindesuche

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

15.12.2017
Fürchte dich nicht, denn du sollst nicht zuschanden werden. Durch den Glauben verließ Mose Ägypten und fürchtete nicht den Zorn des Königs; denn er hielt sich an den, den er nicht sah, als sähe er ihn.
Jesaja 54,4 Hebräer 11,27

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen