Bethau

Als am Anfang des 20. Jh. die alte, 1796 erbaute Bethauer Kirche baufällig geworden war, wurde nach langen Verhandlungen ein Neubau beschlossen. Die Grundsteinlegung der Bethauer Kirche erfolgte dann am 22. Sept. 1904. Relativ schnell wurde der Bau vollendet, so dass 14 Monate später, am 14.Nov. 1905 die neuerbaute Kirche durch den Generalsuperintendenten Dr. Vieregge eingeweiht werden konnte, wobei die Schulkinder das Lied "Jesu geht voran" sangen.

Das Kircheninnere ist im neogotischen bzw. neoromanischen Stil gehalten und bis auf kleine Veränderungen weitestgehend unverändert geblieben.

Bereits nach 50 Jahren war jedoch schon eine Erneuerung der Balkenkonstruktion an der Westseite des Turmes nötig. Der Turm drohte einzustürzen. An der Sammlung der für die Reparatur nötigen Mittel beteiligte sich das ganze Dorf, sodass Pfr. Penckert im Oktober des Jahres 1955 schreiben konnte "Wir danken unserm himmlischen Vater, dass wir in dieser schweren Zeit die dringensten Erhaltungsarbeiten an unserer schönen Kirche ausführen lassen konnten."

 

Fotogalerie

Bethau

 

 

 

Gemeindesuche

 

Annaburg-Klöden-Prettin I | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

19.08.2017
Deine Sonne wird nicht mehr untergehen und dein Mond nicht den Schein verlieren; denn der HERR wird dein ewiges Licht sein. Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.
Jesaja 60,20 1.Petrus 1,3

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen