Bethau

Als am Anfang des 20. Jh. die alte, 1796 erbaute Bethauer Kirche baufällig geworden war, wurde nach langen Verhandlungen ein Neubau beschlossen. Die Grundsteinlegung der Bethauer Kirche erfolgte dann am 22. Sept. 1904. Relativ schnell wurde der Bau vollendet, so dass 14 Monate später, am 14.Nov. 1905 die neuerbaute Kirche durch den Generalsuperintendenten Dr. Vieregge eingeweiht werden konnte, wobei die Schulkinder das Lied "Jesu geht voran" sangen.

Das Kircheninnere ist im neogotischen bzw. neoromanischen Stil gehalten und bis auf kleine Veränderungen weitestgehend unverändert geblieben.

Bereits nach 50 Jahren war jedoch schon eine Erneuerung der Balkenkonstruktion an der Westseite des Turmes nötig. Der Turm drohte einzustürzen. An der Sammlung der für die Reparatur nötigen Mittel beteiligte sich das ganze Dorf, sodass Pfr. Penckert im Oktober des Jahres 1955 schreiben konnte "Wir danken unserm himmlischen Vater, dass wir in dieser schweren Zeit die dringensten Erhaltungsarbeiten an unserer schönen Kirche ausführen lassen konnten."

 

Fotogalerie

Bethau

 

 

Gemeindesuche

 

Annaburg-Klöden-Prettin I | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

23.02.2019
Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen. Der Seher Johannes schreibt: Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.
Amos 9,13-14 Offenbarung 22,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen