Groß Naundorf

Wer zwischen Annaburg und Prettin durch die weite Elblandschaft fährt, sieht schon von weitem den Kirchturm der Groß Naundorfer Kirche. Diese Kirche wurde im Jahr 1890/91 durch den Annaburger Baumeister Kunze im Stil der Neogotik erbaut und am 22. Mai 1891 eingeweiht. Der Vorgängerbau, eine im Jahr 1659 gebaute Fachwerkkirche, stand bis dahin auf dem Gelände der ehemaligen Schule, sie wich, nachdem die neue Kirche vollendet war, einem Schulneubau.

Das Innere der Kirche ist sehr schlicht gehalten. Der Hochaltar zeigt den segnenden Christus und trägt die Inschrift: "Siehe ich bin bei euch, bis an der Welt Enden." Kanzel und Orgel sowie die meisten Ausstattungsgegenstände stammen aus der Erbauungszeit.

Die aus der alten Kirche stammenden Glocken von 1669 mussten im 2. Weltkrieg abgegeben werden. Doch im 450. Jubliäumsjahr der Reformation 1967 wurden in Apolda zwei neue wohlklingende und mit einer Lutherrose verzierte Glocken gegossen.

1994/95 wurde der Kirchturm grundlegend rekonstruiert. Eine umfangreiche Schwammsanierung im Dachstuhl im Dachstuhl des Kirchenschiffes und eine Neueindeckung des Daches erfolgte im Jahr 2011.

 

Fotogalerie

Kirche Groß Naundorf Groß Naundorf Altarraum quer

 

 

Gemeindesuche

 

Annaburg-Klöden-Prettin I | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

SOLA scriptura 2017
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

23.03.2017
Die Nationen, die dann rings um euch übrig geblieben sind, werden erkennen, dass ich, der HERR, aufgebaut habe, was niedergerissen war, bepflanzt habe, was verwüstet war. Simeon betet: Meine Augen haben deinen Heiland gesehen, das Heil, das du bereitet hast vor allen Völkern, ein Licht zur Erleuchtung der Heiden und zur Herrlichkeit deines Volkes Israel.
Hesekiel 36,36 Lukas 2,30-32

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen