Deutsche Grube

Bauermeister-Gedächtniskirche Deutsche Grube, Am Park der Chemiearbeiter 10, OT Bitterfeld.
1905-1907 wurde die Kirche durch den Unternehmer Louis Bauermeister im neogotischen Stil erbaut.

Noch war es eine Privatkirche, keine Gemeindekirche. Mit dem Bau der Kraftwerkssiedlung (ab 1920) nahm die Zahl der evangelischen Christen erheblich zu und so wurde die Kirchengemeinde Deutsche Grube gegründet und die Kirche wurde zur Gemeindekirche. Nach dem Tod Bauermeisters, 1927, erhielt die Kirche den Namen "Bauermeister-Gedächtniskirche Deutsche Grube".

Die Innenausstattung der Kirche mit ihren hölzernen Bänken, dem Altar und der Kanzel ist noch original erhalten. Einzig die phantasiereiche Wandbemalung musste wegen starker Salpeterschäden in den 70er Jahren überstrichen werden. Die zahlreichen Buntglasfenster mit z.T. bergbauspezifischen Wappen und Symbolen stammen alle noch aus der Erbauungszeit und sind renovierungsbedürftig. Nur das Mittelfenster der Apsis konnte 2007 restauriert werden. Auch die Rühlmann-Orgel sieht inzwischen ihrer Restaurierung entgegen.

Heute ist die Gemeinde Deutsche Grube Teil der Evangelischen Kirchengemeinde Bitterfeld.

 

Fotogalerie

Bauermeister 2 Bauermeister-1 Bauermeister-3

 

 

Gemeindesuche

 

Bitterfeld | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

17.08.2018
Der HERR sprach: Dich jammert der Rizinus, um den du dich nicht gemüht hast, hast ihn auch nicht aufgezogen, der in einer Nacht ward und in einer Nacht verdarb, und mich sollte nicht jammern Ninive, eine so große Stadt? Niemand suche das Seine, sondern was dem andern dient.
Jona 4,10-11 1.Korinther 10,24

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen