Bleddin

Das sehr kleine idyllische Dorf gelegen an der Elbe finden Sie zwischen Wartenburg und Globig. Es ist ca. 800 Jahre alt. Das erste Kirchlein "St. Jobst" stammt aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde 1578 abgerissen und neu errichtet. Im Dreißigjährigen Krieg wurde auch die Kirche beschädigt. 1690 wurde die jetzige Kirche eingeweiht. Sie ist ein im Barockstil gebauter Putzbau mit dreiseitigem Ostabschluss und quadratischem, verbrettertem Westturm aus Fachwerk (backsteingefüllt).

Im Inneren findet man rundum ein beeindruckendes hölzernes Rankenwerk. Der Maler der Altarbilder aus der Vorkirche ist unbekannt. Die sehr kunstvollen Epitaphien im Kirchenraum stammen aus dem 17.Jahrhundert. Sie zeugen von dem großartigen Können der damaligen Steinmetze.

 

Fotogalerie

Kirche Bleddin

 

 

Gemeindesuche

 

Pratau | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

15.08.2018
Der Name des HERRN ist ein starker Turm, der Gerechte eilt dorthin und findet Schutz. Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.
Sprüche 18,10 Offenbarung 1,8

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen