Seyda

Seyda mit Lüttchenseyda und Schadewalde
1711 nach einem Brand wiedererrichtete Stadtkirche St. Peter und Paul, mit Kanzelaltar (18. Jh.) und Geissler-Orgel (1883). Turm von 1854.

Die Kirche ist im Sommer täglich geöffnet. Gottesdienst an jedem Sonn- und Feiertag um 10 Uhr mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé; werktags 7 Uhr Gebet für Stadt und Land. In der Kirche ist eine Ausstellung zur Stadt- und Kirchengeschichte zu sehen, von Seydaer Grundschülern gestaltet; auch auf dem begehbaren Kirchturm. Wöchentlich Christenlehre, Bibelstunde im Diest-Hof, vierzehntäglich Gemeindenachmittag und Chor. Jugendkreis und Sport im CVJM, neben der Kirche (Kirchbogen 3). Zeltlager, Konzerte; Gemeindekirchenrat.

Bemerkenswert in Seyda: Der Diest-Hof, eine diakonische Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung mit langer Geschichte (www.diest-hof.de).

Homepage für Seyda, vom CVJM erarbeitet, mit Stadt- und Kircheninformationen ("täglich frisch"): www.seyda.de. Dort auch eine ausführlichere Kirchengeschichte in 7 Bänden (Flämingbesiedlung, Luther, August der Starke, Napoleon, Diakonie, Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Verstecken der Streikleitung von Wolfen/Bitterfeld nach dem 17. Juni usw.).

 

Fotogalerie

Seyda

 

 

Gemeindesuche

 

Seyda | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

SOLA scriptura 2017
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

25.03.2017
Wer ruft die Geschlechter von Anfang her? Ich bin’s, der HERR, der Erste und bei den Letzten noch derselbe. Gott hat Christus von den Toten auferweckt und eingesetzt zu seiner Rechten im Himmel über alle Reiche, Gewalt, Macht, Herrschaft und jeden Namen, der angerufen wird, nicht allein in dieser Welt, sondern auch in der zukünftigen.
Jesaja 41,4 Epheser 1,20-21

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen