Angebote der Evangelischen Akademie zu Wittenberg

Weniger und besser

Strategien zur Reduktion tierischer Nahrungsmittel

Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie
5. bis 6. April 2019 | Fr.-Sa.
Siegrun Höhne

Am Umgang mit Fleisch zeigt sich, wie schwierig es ist, die Gesellschaft in Richtung Nachhaltigkeit zu transformieren. Obwohl es aus vielen, insbesondere ökologischen, Gründen sinnvoll wäre, den Konsum tierischer Nahrungsmittel zu verringern, kommt diese Einsicht nur bedingt voran. Global nimmt der Konsum von tierischen Produkten sogar stark zu. Auf der Fachtagung wird analysiert, wie durch Änderungen des Verhaltens
und politischer Rahmensetzungen der Fleischkonsum reduziert werden könnte und welche Vorteile neue Techniken, etwa automatisierte Stallsysteme, für eine nachhaltige Entwicklung hätten.
Leitung: Siegrun Höhne mit Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt (Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik) und Prof. Dr. Susanne Stoll-Kleemann (Universität Greifswald)

Fräulein Brehms Tierleben

Bos primigenius taurus - Die Kuh

Evangelische Akademie
5. April 2019 | Fr. | 20.15-21.30 Uhr
Siegrun Höhne

Barbara Geiger, Autorin und Regisseurin einer Reihe von Theaterstücken über die wilde Tierwelt, hat in enger Kooperation mit den Wissenschaften Erstaunliches und Wissenswertes über Europas Fauna zusammen getragen und in der reizenden Protagonistin Fräulein Brehm eine Figur erfunden, die es versteht, tierische Einblicke der besonderen Art zu ermöglichen.
Für die Kuh lernte Fräulein Brehm Kuhaeli, tanzte mit Stieren und wurde Zeuge harmonischen Familienlebens. Es wurde das Innerste dieser sanften Wesen belauscht, die Geheimnisse alter Rinderrassen gelüftet, Zeugen bäuerlicher Weisheit vergangener Jahrhunderte. Donnergrollend beginnt die Reise zu einem Tier, dem der Mensch so viel zu verdanken hat. Es wird dramatisch, mit Kindsentführung, Weideschuss, Bonbonfabriken und Kuh-BH, Findernagelballett und Flüstertüten vom Feinsten.

Wie in der Hölle

Evas Versuchungen zur Theologie 2

Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie
9. April 2019 | Di. | 19.00 Uhr
Eva Harasta

Der zweite Abend der Reihe "Evas Versuchungen zur Theologie" widmet sich - nach dem Himmel - dessen Gegenüber.
Ein feuriger Folterkeller, ein eisig gefrorener See, ein stummer Ort einsamer Dunkelheit - die Hölle faszinierte über Jahrhunderte. Was man über die Hölle sagte, gab Auskunft über ganz irdische Ängste und Aggressionen, aber auch über die Sehnsucht nach vergeltender Gerechtigkeit. Die Hölle diente als Blitzableiter für diese Gefühle. Doch war sie zugleich Drohszenario und Herrschaftsinstrument. Kritische Stimmen riefen dazu auf, sich hier und jetzt aktiv gegen das diesseitige Böse einzusetzen, anstatt sich mit der Hölle zu trösten. So führt der Rundgang durch den alten Höllentrubel in die Frage, wie die Theologie heute mit Angst, Aggression und Sehnsucht nach Vergeltung umgehen kann.

Licht und Schatten eines Genies

Zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci

Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie
17. April 2019 | Mi. | 19.00 Uhr

Der Ruhm, eines der größten Universalgenies aller Zeiten zu sein, scheint unangefochten. Doch gehören zum Leben des Leonardo da Vinci (1452-1519) auch Scheitern, Misslingen und persönliche Niederlagen. Seine ehrgeizigsten Projekte wurden entweder nicht oder nur unzureichend realisiert, und wichtige Gemälde blieben unvollendet. Der 500. Todestag am 2. Mai 2019 bietet den Anlass für eine kritische Werkschau, in deren Mitte das berühmte Mailänder "Abendmahl" steht.
Vortrag: Walter Martin Rehahn


>> Link zum Jahresprogramm 2019

>> Link zur Ev. Akademie Wittenberg

 

 

Gemeindesuche

 

Ehrenamt

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

26.04.2019
Der HERR spricht: Warum zählt ihr Geld dar für das, was kein Brot ist, und euren sauren Verdienst für das, was nicht satt macht? Hört doch auf mich, so werdet ihr Gutes essen. Müht euch nicht um Speise, die vergänglich ist, sondern um Speise, die da bleibt zum ewigen Leben. Dies wird euch der Menschensohn geben; denn auf ihm ist das Siegel Gottes des Vaters.
Jesaja 55,2 Johannes 6,27

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen