Kalender

für Veranstaltungen innerhalb des Kirchenkreises Wittenberg. Auch Ihre Termine können darin eingetragen werden. Nutzen Sie dazu unser Online-Formular.

 

Datum Titel
30.04.19
10:00 Uhr
bis 02.06.19
17:00 Uhr

Ausstellung, Kultur
Ausstellung: "Dr. Pomeranus – Johannes Bugenhagen, Wegbereiter der Reformation an Luthers Seite. Eine Wanderausstellung des PLM Bayern.
Bad Schmiedeberg
Kirchplatz 1
Beschreibung:
Dr. Pomeranus – Johannes Bugenhagen, Wegbereiter der Reformation an Luthers Seite.
Eine Wanderausstellung des PLM Bayern.
30. April bis 2. Juni 2019 – Ev. Stadtkirche Bad Schmiedeberg
Geöffnet dienstags und donnerstags bis sonntags von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr

Ohne Johannes Bugenhagen (* 24.6.1485 Wollin + 20.4.1558 Wittenberg) wäre die Reformation, vor allem im europäischen Norden, anders verlaufen. Trotz seiner bedeutenden Rolle im Zusammenwirken mit Martin Luther und Phillip Melanchthon, gerät der gelehrte Theologe und Sozialreformer, dessen vorderstes Anliegen der Frieden zwischen den Menschen war, immer mehr in Vergessenheit.

Eine bilderreiche Ausstellung in der Stadtkirche zu Bad Schmiedeberg setzt nun ihren Focus ganz auf Johannes Bugenhagen, der über dreißig Jahre lang als Luthers engster Vertrauter und dessen Botschafter die Reformation maßgeblich voranbrachte. Beleuchtet wird dabei ein charismatischer Mann, der vor allem als emphatischer Sozialreformer das protestantische Kirchenwesen mitgeprägt hat.

Als er 1521 nach Wittenberg zog, um sich Luther anzuschließen, war er bereits ein reifer und profilierter Mann von hohem Ansehen. In seiner Heimat Pommern zählte man ihn zu den Zentralfiguren der Kirche und die von ihm konzipierte Lateinschule zu Treptow galt als einzigartig fortschrittliche Institution, deren Ruf weit über die Grenzen des Landes reichte. Mehrere Bücher hatte er bereits veröffentlicht, die ihn im Rang eines geachteten Theologen bestätigten.

Der „Dr. Pomeranus“ brachte also als gelehrter Bibelausleger das ideale Handwerkszeug nach Wittenberg mit, wo ihn Luther bald entdeckte und für wichtige Missionen heranzog. Er wurde Stadtpfarrer und Luthers Seelsorger im Kreis der Reformatoren, er war Professor der Theologie und Verfasser zahlreicher Schriften, und er wurde zum viel gefragten Botschafter der Reformation.

Der stets um Gerechtigkeit bemühte und meist gut gelaunte Mann war als Vermittler gerne gesehen und verstand es, einfühlsam mit Menschen aller Stände umzugehen. Als Spezialist in der Entwicklung neuer Kirchenordnungen war er viele Jahre auf Reisen und wurde in Städten wie Hamburg, Lübeck oder Braunschweig wie ein Erlöser empfangen. Aber auch in Pommern, Dänemark und Norwegen gestaltete er Kirche neu.

Die Ausstellung beleuchtet bisher wenig beachtete Schauplätze der Reformation und stellt einen Mann in ihren Mittelpunkt, der mit Recht in den Rang der großen Reformatoren neben Luther und Melanchthon eingereiht werden kann.

Die Exposition ist ein Projekt des Kulturrings der Pommerschen Landsmannschaft Bayern und wurde unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Sie stellt in umfangreichen Bild- und Texttafeln Leben und Wirkungsgeschichte Bugenhagens dar. Besonders hervorzuheben ist eine großformatige Abbildung des bedeutenden Croy-Teppichs aus Greifswald.

Kuratiert wurde sie von Martina Kerl, Kulturreferentin des Kulturrings Pommern, die am Donnerstag, dem 9. Mai, um 19.30 Uhr im Rahmen der Orgelvesper eine Einführung in die Ausstellung geben wird. Der sehr lesenswerte Katalog ist für 5 Euro ab diesem Termin erhältlich.

Die Wanderausstellung findet vom 30. April bis 2. Juni 2019 in der Ev. Stadtkirche Bad Schmiedeberg statt und ist dienstags und donnerstags bis sonntags von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird freundlich gebeten.

Link:
http://www.evkirche-bad-schmiedeberg.de

23.05.19
19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Andacht, Sonstiges, Treffen
Kurseelsorge im Kurmittelhaus (ev.)
Bad Schmiedeberg
Kurpromenade 2b
Beschreibung:
Im Erdgeschoss des Kurmittelhauses der Bad Schmiedeberger Eisenmoorbad Kur GmbH ist ein „Seelsorgeraum“, der den Patienten der Kureinrichtungen auch als „Raum der Stille“ während ihres Aufenthaltes zur Verfügung steht. Einmal monatlich bieten katholische und evangelische Kirchengemeinden die Möglichkeit zum Gespräch „über Gott und die Welt“.
Einzelgespräche und Beichtgelegenheiten sollten allerdings telefonisch verabredet werden.

Link:
http://www.evkirche-bad-schmiedeberg.de

25.05.19
19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Konzert, Kultur
Manfred Maurenbrecher solo: Das Recht auf Vergessenwerden
Bad Schmiedeberg
Kirchstraße 4/5
Beschreibung:
Ein Abend über Werden und Vergehen - Neuestes und Uraltes - aus den Augen des Berlin-Lichtenbergers und Uckermärkers, der gerade sein neuestes Buch „Grünland“ vielbeachtet auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt hat.
18 Jahre deutsch-deutsche Weltgeschichte ziehen an uns vorbei, Hooligans und Reichsbürger krakeelen dazwischen, zarte Herbstzeitlose blühen -und am Ende singen wir alle die Hymne: „Solche Leute brauchen Heimat“.
Zum wiederholten Male und immer wieder gern gesehen – der alte Liederbarde mit den immer jungen Geschichten! Ein bewegter Abend, vor allem für die Lachmuskeln.

Eintritt frei – Kollekte im Goldhelm

Pressefoto: https://www.kulturkonsum-ev.de/images/rechtklein.png


Eintritt frei – Kollekte im Goldhelm

Link:
http://www.evkirche-bad-schmiedeberg.de

27.05.19
20:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Gebet, Kultur, Musik
Marien-Meditation in Wort, Bild und Musik mit Elke Maes und Carlos Mieres
Bad Schmiedeberg
Lindenstraße 8
Beschreibung:
Kath. Kirche Bad Schmiedeberg, Lindenstr. 8, 06905 Bad Schmiedeberg
„Ich sehe dich in tausend Bildern“: Marien-Meditation in Wort, Bild und Musik mit Elke Maes (rez.) und Carlos Mieres (git.)

Die 1956 erbaute katholische Kirche St. Maria Regina Pacis Bad Schmiedebergs wird an ihrer Innenwand von einer Ritzzeichnung („Sgraffito“) geschmückt, die die Leidensgeschichte Christi darstellt (Kreuzwegstationen). Der Schöpfer dieses einzigartigen Kunstwerkes war der Maler und Bildhauer Rudolf Brückner-Fuhlrott (1908 Weißenfels - 1984 Ahrenshoop). Die Älteren aus unserer katholischen Gemeinde können sich noch an ihn auf dem Gerüst erinnern. Nun kommt seine Tochter Dr. Elke Maes, Malerin und Lyrikerin, aus Berlin zu uns, um in einem musikalisch-literarischen Abend weitere Werke des Künstlers vorzustellen, verbunden mit eigenen und anderen meditativen Texten. Begleitet wird sie von ihrem Lebenspartner Juan Carlos Mieres, Komponist und Gitarrist aus Uruguay.

Zu diesem ökumenischen Abend sind alle Interessenten aus unseren Gemeinden und darüber hinaus herzlich eingeladen! So erwarten wir auch die Mitglieder der Kolping-Familie aus Wittenberg.

Link:
http://www.evkirche-bad-schmiedeberg.de

31.05.19
bis 02.06.19

Vortrag
Vögel im Sinkflug - Zur Situation der Singvögel in Mitteldeutschland
Lutherstadt Wittenberg
Schlossplatz 1D
Beschreibung:
Die Zahl der Singvögel in Deutschland und Europa ist in den letzten Jahren drastisch gesunken. Geeignete Lebensräume fehlen und Insekten gehen als Nahrung aus. Die Situation in Mitteldeutschland wird anhand aktueller Studien und Erfahrungsberichte von Ornithologen erläutert. Bei einer Vogelstimmenexkursion im Wittenberger Stadtwald wird die regionale Vogelwelt erkundet und über Möglichkeiten informiert, wie jede und jeder Einzelne zum Vogelschutz beitragen können.

Leitung: Siegrun Höhne mit Dr. Ernst Paul Dörfler

Link:
https://ev-akademie-wittenberg.de/veranstaltung/voegel-im-sinkflug



 

 

MoDiMiDoFrSaSo
 
 

 

Gemeindesuche

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

22.05.2019
Das ist der HERR, auf den wir hofften; lasst uns jubeln und fröhlich sein über sein Heil. Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk.
Jesaja 25,9 Lukas 1,68

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen