Kalender

für Veranstaltungen innerhalb des Kirchenkreises Wittenberg. Auch Ihre Termine können darin eingetragen werden. Nutzen Sie dazu unser Online-Formular.

 

Datum Titel
21.04.17
18:00 Uhr
bis 28.10.17

Musik
Orgelmusik zum Freitag
Lutherstadt Wittenberg
Stadtkirche St. Marien
Beschreibung:
Jeweils freitags gibt es wieder die Orgelmusik zum Wochenschluss zu hören. Der Eintritt ist frei.

01.05.17
bis 10.09.17

Reformationsjubiläum, Kultur, Ausstellung
Ausstellung "Von Martin Luther bis Martin Luther King"
Fleischerstr. 11/12, 06886 Luth. Wittenberg
Hoffnungskirche
Rückfragen:
034921 608060

Beschreibung:
Die Ausstellung führt in die Geschichte und weltweite Ausbreitung der Reformation ein. Die Wittenberger Reformation, die untrennbar mit dem Reformator Martin Luther verbunden ist, wird ebenso dargestellt und in Grundzügen erläutert, wie auch die Schweizer Reformation um Huldrych Zwingli und Johannes Calvin sowie die dritte reformatorische Bewegung – das Täufertum. Mit dieser Gesamtschau auf die Vielfalt und Dynamik der Reformation eröffnet die Ausstellung eine besondere Perspektive, die in traditionellen Darstellungen nur selten geboten wird.
Reformation ist nicht nur ein historischer Ereigniszusammenhang, dem es anlässlich des 500. Jubiläums zu gedenken gilt. Sie ist vielmehr eine kirchliche Erneuerungsbewegung mit weitreichenden gesellschaftlichen Folgen, deren Neuentdeckung und persönliche Aneignung auch heute noch spannende Impulse freisetzen kann.

31.05.17
20:17 Uhr
bis 25.10.17
20:17 Uhr

Gottesdienst, Reformationsjubiläum
Ökumenischer Themengottesdienst 2017 mittwochs 20:17 Uhr
06886 Wittenberg
Stadtkirche zu Wittenberg
Beschreibung:
Zum Jubiläum lädt der Kirchenkreis 22 zu besonderen Abendgottesdienste in der Stadtkirche ein.
Die Gastpredigten werden vom 31. Mai bis 25. Oktober 2017 jeweils mittwochs um 20:17 in der Stadtkirche zu Wittenberg gehalten. Während der Weltausstellung Reformation orientiert sich das Thema an der jeweiligen Themenwoche. Die sieben Wochen im Anschluss rücken, Martin Luthers "Solus Christus" aufgreifend, verschiedene Aspekte Jesu ins Zentrum.

Die Ökumenischen Themengottesdienste 2017 in der Stadtkirche Wittenberg jeweils mittwochs um 20:17 Uhr im Überblick:

31.05.2017 Europa: Katrin Hatzinger, Leiterin EKD-Büros Brüssel
07.06.2017 Ökumene: Gerhard Feige, Bischof Bistum Magdeburg
14.06.2017 Bildung: Michael Domsgen, Professor für Ev. Religionspädagogik Uni Halle 21.06.2017 Gerechtigkeit: Joachim Lenz, Leiter Berliner Stadtmission
28.06.2017 Wirtschaft, Arbeit, Soziales: Ulrich Lilje Präsident der Diakonie Deutschland 05.07.2017 Interreligiöser Dialog: Wilhelm Richebächer, Professor für interkulturelle Theologie FH Hermannsburg
12.07.2017 Frieden: Friedrich von Kymmel, Militärpfarrer
19.07.2017 Spiritualität: Brigitte Seifert, Pfarrerin und Leiterin Haus der Stille Drübeck 26.07.2017 Menschenrechte: Matthias Scheiter, Open Doors, Hilfswerk für verfolgte Christ*innen
02.08.2017 Eine Welt: N.N.
09.08.2017 Familie, Lebensformen, Gender: Horst Gorski, EKD-Vizepräsident
16.08.2017 Bibel und Bild: Walter Martin Rehahn, Dozent für Kunstgeschichte
23.08.2017 Medien: N.N.
30.08.2017 Bewahrung d. Schöpfung: Ernst Paul Dörfler, "Elbepapst"
06.09.2017 Botschaften 2017: Ellen Ueberschär, Generalsekretärin Deutscher Ev. Kirchentag (DEKT)
13.09.2017 Jesus DER UNBEKANNTE - das Wort: Matthias Schollmeyer, Pfarrer und Bloggschreiber in Zahna (angefragt)
20.09.2017 Jesus DER UNBEKANNTE - der Jude: Christian Beuchel, Superintendent
27.09.2017 Jesus DER UNBEKANNTE - der Freund: Brigitte Neumeister, Pastorin der Baptistengemeinde Wittenberg
4.10.2017 Jesus DER UNBEKANNTE - der Fußwäscher: Albrecht Henning, Pfarrer in Krina 11.10.2017 Jesus DER UNBEKANNTE - das Opfer: Pastor Theo Schneider, Landeskirchliche Gemeinschaft Wittenberg
18.10.2017 Jesus DER UNBEKANNTE - der Retter: Markus Lorek, Pfarrer der katholischen Gemeinde in Wittenberg
25.10.2017 Jesus DER UNBEKANNTE - der Ewige: Hannah Kasparick, Direktorin Ev. Predigerseminar Wittenberg

Alle Gottesdienste sind öffentlich. Jede und jeder Interessierte oder auch Neugierige ist herzlich willkommen - unabhängig von der jeweiligen Nähe oder Distanz zu kirchlichen Institutionen, Reformationsjubiläum oder religiösen Dogmen.

Treten Sie ein!

Link:
http://2017.kirchenkreis-wittenberg.de/informieren/meldungen//34104.html

01.06.17
bis 30.06.17

Ausstellung
Ausstellung "die ganze action hat geprägt..." - Die Sprengung der Leipziger Uni-Kirche 1968
06905 Bad Schmiedeberg
Ev. Stadtkirche Bad Schmiedeberg, Kirchplatz 1
Beschreibung:
Leipziger Ausstellung widmet sich der Sprengung der Uni-Kirche am 30. Mai 1968 und ihren Folgen für einzelnen Bürgerinnen und Bürger und die ganze DDR-Gesellschaft
Das Jahr 1968 ist als ein Jahr des Aufbruchs und der Hoffnung in das gesamtdeutsche Gedächtnis eingegangen. Die Proteste gegen die Sprengung der Universitätskirche bilden dabei einen lebensgeschichtlichen Zusammenhang mit den Jugendbewegungen in Westeuropa und Amerika, dem Prager Frühling und dem Volksentscheid im April 1968 über eine neue DDR-Verfassung, in der die SED sich ihren Führungsanspruch vom Volk legitimieren lassen hat.
Am 30. Mai 1968 wurde gegen den Protest vieler Leipziger, verschiedener Institutionen sowie Personen aus dem In- und Ausland die völlig intakte Leipziger Universitätskirche St. Pauli gesprengt. Die im Jahre 1240 geweiht Klosterkirche war eine der ältesten Universitätskirchen Deutschlands und in ihrer kunsthistorischen Ausstattung die reichste Kirche in Leipzig.
Unbeeindruckt von dieser Tradition sowie der kulturellen und gesellschaftlichen Rolle des Gebäudes hat die SED in einem Akt der Willkür ihre Doktrin von der „sozialistischen Neugestaltung“ der Städte in der DDR umgesetzt.
An Hand eines historischen Einzelfalles wird von den Lebenserfahrungen einer Generation erzählt, deren Ideale, Hoffnungen und Lebenslust mit dem Machtanspruch der SED kollidierten. Verschiedene biografische Erlebnisse zeigen, wie sich die Restriktion auf das alltägliche, individuelle Leben niederschlagen konnte und Menschen versuchten, sich dagegen zu wehren. Wie viel Zivilcourage war in der DDR möglich und nötig?
Die Ausstellung basiert auf ausführlichen Zeitzeugeninterviews und die Akteure erzählen ihre Geschichte selbst. Es wird ein Stimmungsbild vermittelt, das sowohl die Erinnerung lebendig macht, als auch die Möglichkeit bietet, eigene Erfahrungen reflektieren zu können.
Es werden Momente der Zivilcourage bis zum offenen Widerstand verdeutlicht.
Die Ausstellung besteht aus 19 freistehenden Rolltafeln
Geöffnet ist die Ausstellung bis 30.6.2017 täglich außer montags und mittwochs von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Anmeldung (034925-70282 oder -70370).
Der Eintritt ist frei, zur Deckung der Unkosten wird um eine Spende gebeten.

Link:
http://www.evkirche-bad-schmiedebewrg.de

04.06.17
09:45 Uhr
bis 24.09.17
11:15 Uhr

Gottesdienst, Reformationsjubiläum, Kinder & Jugend
Gottesdienst für Kinder und Familien 2017
06886 Wittenberg
Cranach-Hof Malsaal, Schlossstraße 1
Rückfragen:
buero.propst.wbg@t-online.de, Tel: 03491 505348

Beschreibung:
Zum Jubiläum bietet die Gemeindepädagogin Adelheid Ebel spezielle Gottesdieste nach der Methode Godly Play für Kinder und Familien an.

Mehr Informationen gibt es bei Adelheid Ebel: buero.propst.wbg@t-online.de, Tel: 03491 505348

Link:
http://2017.kirchenkreis-wittenberg.de/mitmachen/kinder-und-jugendliche/32360.html

09.06.17
12:30 Uhr
bis 08.09.17
13:30 Uhr

Reformationsjubiläum, Kinder & Jugend, Kultur, Sonstiges, Familie
Kinder führen durch Luthers Kirchen: freitags 12:30 Uhr
Wittenberg
Stadtkirche und Schlosskirche
Rückfragen:
Tel: 03491 505348, mobil: 0174/5229861, Mail: propst.wbg@t-online.de

Beschreibung:
Im Rahmen der Weltausstellung 2017 bieten Wittenberger Kinder und Jugendliche Kirchenführungen an. Es beginnt am 9.6. 2017 iln der Schlosskirche Wittenberg, 12:30 und am 16.6. 12:30 in der Stadtkirche, und dann bis 8.9. immer im zweiwöchentlichen Wechsel.
Es gibt Mitmach-Aktionen. Erwachsene (auch ohne Kinder) sind herzlich willkommen.
Mehr Informationen gibt es bei Adelheid Ebel, Projektbüro Reformationsjubiläum der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Tel: 03491 505348, mobil: 0174/5229861, Mail: propst.wbg@t-online.de

21.06.17
10:00 Uhr
bis 26.06.17
18:00 Uhr
Themenwoche Gerechtigkeit: Jedem das Seine, mir das Meiste?
Lutherstadt Wittenberg
Bugenhagenhaus/Ev.Akademie
Rückfragen:
passin@philopage.de

Beschreibung:
Im Rahmen der Weltausstellung Reformation "Tore der Freiheit" gestalten die „DenkWege zu Luther“ zusammen mit der EKM eine Themenwoche „Gerechtigkeit“.

In Workshops, Gesprächs- und Lektürerunden, auf thematischen Geocachingtouren und einer Pokemonjagd nähern wir uns reformatorischen Vorstellungen von der Gerechtigkeit Gottes und der Gerechtigkeit in der Welt.
Im Gespräch diskutieren wir bestehende Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft und Wege zu einem gerechteren Miteinander.

Die Woche ist so angelegt, dass sich Interessierte für einzelne Tagesprogrammpunkte kurzfristig anmelden bzw. einfach teilnehmen können.

Link:
http://www.denkwege-zu-luther.de/de/veranstaltungen_multiplikatoren.asp

25.06.17
10:15 Uhr

Gottesdienst, Musik
Liedermacherkonzert mit Arne Kopfermann & Band
Wittenberg-Piesteritz
Christuskirche
Rückfragen:
rolf.kober@t-online.de

Beschreibung:
Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit dem christliche Liedermacher Arno Backhaus.

25.06.17
10:15 Uhr bis 11:30 Uhr

Gottesdienst
Gottesdienst mit Arno Backhaus
Lutherstadt Wittenberg
Christuskirche Wittenberg
Rückfragen:
rolf.kober@t-online.de

Beschreibung:
Gottesdienst mit Arno Backhaus

Link:
http://www.kirchspiel-dobien.de

28.06.17
15:00 Uhr

Podium, Reformationsjubiläum, Ausstellung
Podium Kirche und Diakonie: Ist es diakonisch, ökonomisch zu denken?
06886 Wittenberg
Bugenhagenhaus, Kirchplatz 9
Rückfragen:
reformation2017-wb@t-online.de

Beschreibung:
Der ev. Kirchenkreis Wittenberg und die Paul Gerhardt Diakonie-Akademie laden mit vier Podien ein, über das Verhältnis von Diakonie und Kirche nachzudenken:

Podium III: Ist es diakonisch ist, ökonomisch zu denken? u. a. mit Rüdiger Noelle Professor für Betriebswirtschaftslehre in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft (Bethel-Akademie Bielefeld), der Thüringer Landesministerin Heike Werner und Ulrich Lilje, Präsident der Diakonie Deutschland.

Der Eintritt ist frei.
Herzliche Einladung!

Link:
http://2017.kirchenkreis-wittenberg.de

29.06.17
19:30 Uhr

Kultur, Konzert
Orgelvesper in der Ev. Stadtkirche
06905 Bad Schmiedeberg
Stadtkirche, Kirchplatz 1
Rückfragen:
034925-70282; christoph.krause@evkirche-bad-schmiedeberg.de

Beschreibung:
Orgelklänge in Bad Schmiedeberg

Zur nächsten Orgelvesper in der Bad Schmiedeberger Stadtkirche wird am Donnerstag, 29. Juni,
19.30 Uhr eingeladen. Otto-Bernhard Glüer spielt Orgelkompositionen aus vier Jahrhunderten.
Mit dabei sind Stücke aus der Feder von Franz Tunder, Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach und Max Reger, die Freunden der Orgelmusik sicher bekannt sind. Ergänzt wird das Programm noch mit Werken Justin Heinrich Knechts aus der 2. Hälfte des 18. Jh. sowie zweier Komponisten der Gegenwart, die Jazzklänge besonders ins Herz geschlossen haben.
Bei freiem Eintritt wird am Ausgang um eine Kollekte gebeten.

Link:
http://www.evkirche-bad-schmiedeberg.de

30.06.17
19:30 Uhr

Musik, Kultur, Konzert
HOFKONZERT mit dem Liederschmied Bernd Pakosch, Meißen
06905 Bad Schmiedeberg
Pfarrhof, Kirchstr. 4
Rückfragen:
03492570282

Beschreibung:
Der Meißener Liederschmied, Sänger und Texter, Bernd Pakosch, Jahrgang 58, wird am 30. Juni zum HOFKONZERT nach Bad Schmiedeberg kommen und gemeinsam mit dem Akkordeonisten Gerhard Pietschmann sein aktuelles Programm „Abends an der Elbe“ vorstellen.

Der in Riesa geborene Sänger, der schon im vergangenen Jahr mit der Leipziger Liedertour in der Region unterwegs war, erzählt in seinen Liedern und kurzen Geschichten über das Zwischenmenschliche im Großen und Kleinen, weiß einiges über die Liebe zu berichten und träumt sich singend in eine Gesellschaft voll Vertrauen, Zuwendung, Achtung und eine große gefühlte Umarmung.

Pakosch ist den Dresdnern als Erzähler und Sänger auf der Märchen- und Geschichtenbühne „Yenidze“ bekannt, wo er seit über zehn Jahren in unterschiedlichen Programmen und Besetzungen auftritt.

Nach Jahren der Suche, in Berufen, Projekten, Beziehungen und im Innern seiner selbst, hat sich Pakosch 2015 dazu entschlossen, die Musik in den Vordergrund seines Lebens zu rücken, davon zu berichten und sich zu öffnen.

Eintritt frei, Kollekte im Goldhelm

Link:
http://www.evkirche-bad-schmiedeberg.de



 

 

MoDiMiDoFrSaSo
 
 

 

Gemeindesuche

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

SOLA scriptura 2017
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

25.06.2017
Josef tröstete seine Brüder und redete freundlich mit ihnen. Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.
1.Mose 50,21 Römer 12,21

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen