Schwemsal

Nach dem Neubau der Kirche und ihrer Einweihung im Jahr 1768 musste schon Anfang des 19.Jhd. der Turm erneuert werden. Der von der Kirchengemeinde eingereichte Entwurf wurde jedoch nicht genehmigt. Stattdessen kam ein Entwurf von Karl Friedrich Schinkel zur Umsetzung, was im Jahr 1826 geschah. In den letzten Jahren wurde die Kirche außen und innen saniert, zuletzt wurde auch eine neue Turmtür eingesetzt - mit Schinkelscher Gliederung.
Die Orgel von Wilhelm Rühlmann (1890) ist nicht mehr spielbar und wartet darauf, saniert zu werden.
In den kommenden Jahren soll ein Projekt zur Altarraumgestaltung umgesetzt werden. Zwei gestaltete Glasfenster und ein Monumentalgemälde (Anja Quaschinski), sowie eine neue Mensa und ein Ambo (Till Hausmann) sollen der Kirche eine neue, liturgische Mitte geben.

 

Fotogalerie

Kirche Schwemsal IMG_7208.jpg IMG_7213.jpg innen2.jpg Schwemsal-Außenansicht-3 Schwemsal-Außenansicht-4 Schwemsal-Außenansicht-5 Schwemsal-Innenansicht-1 Schwemsal-Innenansicht-2 Schwemsal-Innenansicht-3 Schwemsal-Innenansicht-4 Schwemsal-Innenansicht-5 Schwemsal-Innenansicht-6 Schwemsal-Innenansicht-7 Schwemsal-Innenansicht-8 Schwemsal-nach einem Festgottesdienst Schwemsal-Turmtür-1 Schwemsal-Turmtür-2

 

 

Gemeindesuche

 

Krina | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

18.10.2017
Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, dass du getan hast, was ihm missfiel? Der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen; und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt.
2.Samuel 12,9 2.Timotheus 2,19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen