Selbitz

Die Selbitzer Kirche ist ein rechteckiger Putzbau in gotisierenden Formen mit dreiseitigen Ostabschluss und quadratischem Dachturm mit Haube auf der Westseite.

Die erste Kirche stammt wahrscheinlich aus dem 13. Jahrhundert. Spanische Söldner zerstörten sie 1547 im Schmalkaldischen Krieg. 170 Jahre später wird sie wieder erbaut und eingeweiht. Die Bauzeit dauerte 5 Jahre, da der Nordische Krieg die Bauarbeiten verzögerte. Das Grab des Pfarrers, Johann Christian Gottlieb Wessel, wurde 1925 bei Abrissarbeiten vor dem Altar, sehr gut erhalten, gefunden. Eben dieser Pfarrer predigte auf der Kanzel, die in den Barockaltar eingebaut ist. Aus dieser Zeit stammt auch die Sakristei. Zwei 300 Jahre alte Turmbalken sind noch erhalten geblieben. Auf Grund der Baufälligkeit musste die Kirche 1925 abgerissen werden. Der letzte Gottesdienst in der Barockkirche fand im Mai 1925 statt. Einen Monat später war die Grundsteinlegung der jetzigen Kirche. Am 25.4.1926 wurde sie eingeweiht.

Eine der alten Glocken der Barockzeit befindet sich noch heute im Turm, die anderen wurden im 1. und 2. Weltkrieg eingeschmolzen und nach den Kriegen wieder neu angeschafft

 

Fotogalerie

Selbitz Kirche Selbitz Selbitz Selbitz

 

 

Gemeindesuche

 

Pratau | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

26.07.2017
Lobet Gott in den Versammlungen. Der Gott der Geduld und des Trostes gebe euch, dass ihr einträchtig gesinnt seid untereinander, wie es Christus Jesus entspricht, damit ihr einmütig mit einem Munde Gott lobt, den Vater unseres Herrn Jesus Christus.
Psalm 68,27 Römer 15,5-6

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen