Brehna

Brehnas Gotteshaus macht durch seine charakteristische Silhouette schon aus der Ferne auf sich aufmerksam, denn eigentlich sind es zwei Kirchen in einer, die wir vor uns haben; und das nicht nur, weil diese Kirche zugleich Gemeinde- und Autobahnkirche ist.

An die Pfarrkirche St. Jakobus schließt sich südöstlich die Klosterkirche St. Clemens an.

Die Klosterkirche gehörte zum 1201 durch Hedwig von Böhmen gegründeten Augustinerinnen-Chorfrauenstift. Deren Schwiegervater, Konrad der Große,
führt als Begründer des Hauses Wettin den berühmten Dresdener Fürstenzug an.

Der im oberen Teil der Kirche gelegene ehemalige Nonnenchor des Klosters ist heute Winterkirche. Darunter befindet sich eine Begegnungsstätte.
Die bekannteste Bewohnerin des Klosters war Katharina von Bora, die spätere Frau des Reformators Martin Luther. Sie wurde hier in den Jahren 1504 - 1508 von den Augustinerinnen erzogen. Ihr ist eine Dauerausstellung in der Kirche gewidmet.

Der Westturm der Pfarrkirche ist deren ältester Teil und stammt wohl aus der Zeit um 1200 oder noch etwas davor.

Im unteren Teil des Turmes lädt der Raum der Stille besonders die Autofahrer zum Innehalten ein. Durch die geöffnete Tür wird der Blick auf einen romanischen Taufstein und das einem romanischen Kreuz nachempfundene Kruzifix gelenkt. Dieses wurde der Kirche im Jahre 2004 von dem Brehnaer Bildhauer Michael Weihe gestiftet.

Dem Raum der Stille gegenüber befindet sich der barocke Hochaltar aus dem 17. Jh. mit Teilen eines Schnitzaltars aus dem 16. Jh. . Eine Besonderheit sind die beiden evangelischen Beichtstühle aus dem 18. Jh. links und rechts des Altars.

Das Wandbild "Die Seligpreisungen" wurde im Jahr 1934 von dem Leipziger Maler Arthur Manger geschaffen und regt zur kritischen Auseinandersetzung mit der Ideologie dieser Zeit, die auch in der Kirche Einzug hielt, an.

 

Fotogalerie

Ansicht von Nordosten mit Doppelkapelle Landsberg Kirche Brehna - Nordseite Klosterkirche Altar Raum der Stille Schiff der Stadtkirche

 

 

Gemeindesuche

 

Sandersdorf | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

SOLA scriptura 2017
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

27.02.2017
Des HERRN Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiss. Jesus spricht: Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen.
Psalm 33,4 Matthäus 5,17

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen