Renneritz

Das Dorf Renneritz wurde erstmals im Jahre 1420 in einer Urkunde erwähnt.
Seit 2009 ist es Ortsteil der Stadt Sandersdorf-Brehna.

Kirchlich gehört Renneritz zur Kirchengemeinde Ramsin.

Eine Besonderheit des Dorfes ist das Kirchengebäude, das Ende des 19. Jahrhunderts von Bauern des Ortes erbaut wurde, um nicht mehr den weiten Weg nach Roitzsch zum Gottesdienst machen zu müssen. Roitzsch galt zu dieser Zeit als Kirchort für das Dorf.

Da die Bauern die Kirche in Eigeninitiative erbauten, blieb sie im Besitz des Dorfes und gehört heute der Stadt Sandersdorf-Brehna.

Ein im Jahr 2009 gegründeter Förderverein sorgt für die Erhaltung des Gebäudes. Neben Trauerfeiern finden heute in der Kirche vor allem vom Förderverein organisierte Konzerte statt.

 

Fotogalerie

Kirche Renneritz - Südansicht Ostansicht Eingang mit Jahreszahl

 

 

Gemeindesuche

 

Sandersdorf | zur Übersicht

 

Nachrichten

weitere Nachrichten

 

Der Kirchenkreis Wittenberg
bei facebook

 

SOLA scriptura 2017
bei facebook

 

Losung & Lehrtext

20.02.2017
Gott sprach: Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde. Bleibt im Glauben, gegründet und fest, und weicht nicht von der Hoffnung des Evangeliums, das ihr gehört habt und das gepredigt ist allen Geschöpfen unter dem Himmel.
1.Mose 9,13 Kolosser 1,23

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen