17.05.2021
Stadtgebet - Dein Wort in Gottes Ohr

„Ach, warum macht ihr denn nicht weiter mit den Gebeten auf dem Markplatz?“, so konnte man es nach dem Reformationssommer das eine und andere Mal hören.

Und nun ist es soweit: Vom 20. Mai bis Ende September veranstaltet an jedem Donnerstag um 16 Uhr ein ökumenischer Kreis aus evangelischen, katholischen und freikirchlichen Gemeinden eine Viertelstunde der Besinnung und des Gebets auf dem Wittenberger Marktplatz. Unterstützt wird dieser Kreis durch den Evangelischen Kirchenkreis und die Evangelische Wittenbergstiftung. Mit Musik, einer biblischen Lesung, hoffentlich auch wieder mit Gesang, mit Gebet und einem kurzen Impuls soll vor dem Alten Rathaus zur Sprache kommen, was Menschen in der Stadt bewegt und was sie Gott hinhalten, worum sie ihn bitten wollen. Was mich freut, worüber ich staune und was mich dankbar sein lässt, aber auch was mich beunruhigt, was mich ärgert und was sich ändern soll in unserer Stadt und unserer einen Welt - für jeweils einen solchen Gedanken soll Raum sein. Personen aus der Kirche und Stadtöffentlichkeit, aus Wirtschaft, Medizin, Schulen und anderen Bereichen werden sicher sehr unterschiedliche Perspektiven und Anliegen einbringen. Sie sind dazu herzlich eingeladen. Und bitte, sagen Sie es weiter und laden Sie auch andere zu diesen Gebeten ein.

DOWNLOADS