Der Begriff "Diakonie" kommt aus dem Griechischen und bezeichnet ursprünglich ein Dienen bei Tisch, im weiteren Sinne dass einer dem anderen fürsorgend hilft. In Jesu Worten und Wirken wird deutlich: Diakonie ist die Verkündigung des Evangeliums in Wort und Tat.

"Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan!" heißt es im Matthäusevangelium (Kapitel 25,40). Der Glaube an Jesus Christus ist aufs Engste verbunden mit einer Hinwendung zu denen, die Hilfe brauchen. Christus selbst identifiziert sich mit den Notleidenden. Der fürsorgende Dienst am Menschen gehört deshalb zum Wesen der Kirche. Diakonie bezeugt die lebendige Kirche inmitten der Welt.
Diakonie geschieht in unserem Kirchenkreis in vielerlei Gestalt, in den Kirchengemeinden genauso wie in diakonischen Einrichtungen.

Diakonieverein e.V.
Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen

Lützowweg 1
06766 Bitterfeld-Wolfen
OT Wolfen

Fon 03494 36 67 0
Fax 03494 36 67 18
info@diakonie-wolfen.de
https://www.diakonie-wolfen.de

Geschäftsführung Dipl.-Sozialarb./Soz.päd. (FH) Babara Qadduri
Juristenstr. 1 / 2
06886 Lutherstadt Wittenberg

Fon 03491 - 40 60 24

info@beratungsstelle-wittenberg.de
https://beratungsstelle-wittenberg.de


Das Diakonische Werk im Kirchenkreis Wittenberg e.V. existiert in seiner derzeitigen Form seit 01.01.2005. Im Gebäude Juristenstr. 1-2 befinden sich in der 1. Etage die Begegnungsstätte für Obdachlose, die "Aktion Teestube", die "Zeit für Andere" und die Holzwerkstatt.

Durch einen separaten Eingang sind in der 2. Etage die Beratungsangebote zu erreichen. Dazu zählen die psycho-soziale Beratung, die Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, die Erziehungs- und Familienberatung in Kooperation mit dem Internationalen Bund und die Vermittlung von Mutter-Kind-Kuren.

Das Diakonische Werk unterhält Außenstellen in Jessen und Gräfenhainichen.

Des Weiteren befindet sich in der Juristenstr. 11 das Soziale Kaufhaus. Dies umfasst die Möbelbörse und die Kleiderkammer.

Ein weiterer Schwerpunkt in der Arbeit ist das "Haus der Wohnhilfe". Hier werden von Obdachlosigkeit bedrohte Bürger in verschiedenen Wohneinheiten untergebracht.

Ansprechpartnerinnen für die Seelsorge im Evangelischen Krankenhaus Paul Gerhardt Stift

Frau Pfarrerin Sonni Schmidt-Meenen
Paul Gerhardt Straße 42-45
06886 Lutherstadt Wittenberg

Fon 03491 50 24 40
oder über die Zentrale 03491 500

S.Schmidt-Meenen@pgdiakonie


Eine besondere Zusammenarbeit wird gepflegt in der Unterstützung der Frauen und Eltern nach Fehlgeburten. Im Frühjahr und im Herbst gibt es eine gemeinsame Bestattung der viel zu früh verstorbenen Kindern (unterhalb der Bestattungspflicht). Diese Abschiedsfeier wird von der Gemeinde und dem Krankenhaus gemeinsam gestaltet und verantwortet. Auch die Kosten werden von der Gemeinde und dem Evangelischen Krankenhaus getragen.

Eine weitere Form der sichtbaren Zusammenarbeit ist das "Kinderbibelprojekt". Alle Neugeborenen bekommen in unserem Hause die Kinderbibel "Komm, freu dich mit uns" geschenkt. Diese Bibel wird dann auch im Kindergarten oder in der Kinder - und Jugendarbeit weiter verwandt. Ein inliegender Flyer weist auf die Taufe hin und erhält alle Anschriften der Pfarrer. So können sich die Eltern bei Fragen oder Notlagen direkt an ihre Gemeindepfarrerin oder Gemeindepfarrer wenden.

Jeden Freitagabend treffen sich um 18 Uhr Sängerinnen und Sänger aus der Gemeinde, um den kranken Menschen mit einem fröhlichen Lied etwas Freude in ihr Leben und in unser Haus zu bringen.

Viele Ehrenamtliche aus der Gemeinde, aber auch aus anderen gesellschaftlichen Gruppen bringen ihre Begabungen im Hospizdienst, bei den "Grünen Damen" oder in anderen Bereichen zum Wohl der Patientinnen und der Patienten ein. Dieses Engagement macht deutlich Gemeinde und Diakonie gestaltet das Leben in unserer Stadt und in unserer Region maßgeblich mit.

Diakon Andreas Gebhardt
Glücksburger Str. 7
06917 Jessen (Elster) OT Seyda

Fon 035387 / 7010
Fax 035387 / 42268

info@diest-hof.de
https://diest-hof.de


Der DIEST-HOF SEYDA ist eine Wohneinrichtung für erwachsene Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und liegt auf einem sehr großräumigen Gelände im Grünen mit dem Charakter eines alten Gutshofes direkt am Eingang zur Glücksburger Heide. Sie finden uns am Rande des Ortes Seyda, der zwischen Jüterbog und Lutherstadt Wittenberg, in Sachsen-Anhalt liegt.

Als Wohn- und Fördereinrichtung sind wir Mitglied der Behindertenhilfe des Diakonischen Werkes der evangelischen Kirche.

Geschäftsführer Matthias Monecke
Melanchthonstraße 6
06886 Lutherstadt Wittenberg

Fon 0 34 91 / 41 77 -0
Fax 0 34 91 / 41 77 111

info@augustinuswerk.de
http://www.augustinuswerk.de


Das Augustinuswerk e.V. bietet ein breites Spektrum an Dienstleistungen insbesondere im Bereich der Pflege, Betreuung, Erziehung, Ausbildung, Förderung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen, von Pflege- und Hilfsbedürftigen sowie von Kindern und alten Menschen.

Ob Wohneinrichtungen, Behindertenwerkstätten, Kindergarten oder im Freizeitbereich werden Menschen in ihrer Eigenständigkeit gefördert und dort unterstützt, wo Hilfe notwendig ist.

Es setzen sich rund 211 Mitarbeiter und viele ehrenamtliche Helfer ein, dass sich die uns anvertrauten Menschen wohl fühlen und optimal entfalten können.

Unser Ziel ist dabei immer die Inklusion ins gesellschaftliche Leben. Dabei steht für unser Handeln der Leitsatz des Namensgebers Augustinus von Hippo "Liebe und tu, was du willst".

Über 20 Jahre Erfahrung im Umgang mit Kindern, pflegebedürftigen und behinderten Menschen sowie die Offenheit für Innovationen hat die Einrichtung zu einer der bedeutendsten der Region gemacht.