Kirche Apollensdorf

Eine wunderschöne Feldsteinkirche und eine der ältesten Kirchen im Kreis Wittenberg.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: um 1200-1250
  • Baustile: romanisch
  • Besonderheiten: Feldsteinkirche, am Elberadwanderweg
  • Öffnungszeiten Sommer: Karfreitag bis 31. Oktober,
    von 9 bis 18 Uhr
  • Öffnungszeiten Winter: Öffnung nach telefonischer Absprache

Profil


Rad- oder Wanderweg - Wir liegen an einem Rad-/wanderweg. Toilette - Im Umkreis von 100m finden Sie eine öffentliche Toilette. Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. Bibel zur Lektüre - Bei uns liegt eine Bibel zur Lektüre aus. Trinkwasser - Bei uns gibt es Trinkwasser in der Nähe. Führungen - Wir bieten auf Nachfrage Führungen an. Kirchenführer - Wir bieten einen gedruckten Kirchenführer.

Beschreibung


Der Ortsteil Apollensdorf ist in westlicher Richtung auf der B187 zu erreichen. Die kleine Feldsteinkirche liegt direkt am Elbradweg. Sie wurde um das Jahr 1200 erbaut und gehört somit zu den ältesten Kirchen im Kreis Wittenberg. Im romanischen Baustil original erhalten sind noch das große Rundbogenportal, die kleine Priesterpforte und das Fenster in der Apsis. Im späten 17. Jahrhundert wurden die übrigen Fenster erweitert. Eine barocke Innenausstattung wurde eingefügt. Einen besonderen Blickfang bilden der Altaraufsatz und das Ölgemälde mit dem kreuztragenden Jesus. Die mit Weinlaub umwundenen Säulen geben dem Gemälde einen würdigen Rahmen. Die Kanzel zieren Arkadennischen mit blattartigen Motiven. Der achteckige Taufstein stammt aus dem Jahr 1667 und die aus Messing gefertigte Taufschale trägt die Jahreszahl 1669. Die Apollensdorfer Kirche ist eine offene Kirche und ist von April bis Oktober geöffnet.
Ein besonderer Höhepunkt ist das jährlich stattfindende Familienfest zum Himmelfahrtstag.