Reinsdorf

Eine kleine Kirche mit einem wunderschönen Kanzelaltar, hölzerne Epitaph und einem Kreuzigungsgemälde.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: 1300
  • Besonderheiten: Die Kirche kann ganzjährig für Gottesdienste, Hochzeiten, Konzerte und Trauerfeiern genutzt werden.

Profil


Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt.

Beschreibung


Reinsdorf ist ein Dorf am Rischebach im Vorflämming zwischen Apollensdorf und Braunsdorf. Der Ort wurde erstmalig 1398 als Reymersdorf erwähnt. Die im Kern romanische Kirche wurde um 1300 erbaut. Sie ist ein einschiffiger Feld- und Bruchsteinbau mit einer eingezogenen Apsis. Der verschieferte Dachturm wurde nachträglich an den Glockengiebel angesetzt. 1698 wurde die Kirche umgebaut. Im 18.Jh. erfolgte ein weiterer Umbau, wobei das Innere mit einem hölzernen Tonnengewölbe versehen wurde. Der Kanzelaltar stammt ebenfalls aus dieser Zeit, ebenso das hölzerne Epitaph mit einem Kreuzigungsgemälde an der Nordseite des Kirchenschiffes. In der Kirche befindet sich eine Hufeisenempore. 1997/98 wurde die Kirche saniert und eine elektrische Läuteanlage eingebaut. Die Bänke stammen aus der Braunsdorfer Kirche und sind mit einer elektrischen Heizung versehen. Die kleine Orgel ist ein Geschenk des Seniorenheimes in Bad Vilbel. Zu guter Letzt muss noch der Altar von den Holzwürmern befreit und anschließend restauriert werden.

Mehr Fotos


Reinsdorf Reinsdorf