Schmilkendorf

Eine der zwei offenen Kirchen im Kirchspiel Dobien. Johann Amberger hat drei Gemälde für den Altaraufsatz gemalt.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: 13 jh
  • Baustile: romanischer Bau
  • Besonderheiten: Wunderschöne Gemälde von Johann Amberger und ein Zahlenrätsel auf der Rückseite des Altars.
  • Öffnungszeiten Sommer: Von Mai bis Oktober von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Profil


Rad- oder Wanderweg - Wir liegen an einem Rad-/wanderweg. Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt.

Beschreibung


Die Schmilkendofer Kirche ist ein Feldsteinbau und wurde im 13 Jh. als Wehrkirche errichtet. Große bauliche Veränderungen sind an der Kirche nicth vorgenommen worden, so dass der ursprünglich romansiche Baustil noch gut erkennbar ist. Einige Rundbogenfenster und das Giebelkreuz im Ostgiebel aus dieser Zeit sind noch erhalten. 1565 wurde ein Fachwerkdachreiter als Turm errichtet. Wie viele andere Kirchen auch, wurde die Schmilkendorfer Kirche während des 30 jährigen Krieges verwüstet. 1665 begannen die Schmilkendorfer ihre Kirche wieder aufzubauen, die dann 1670 wieder eingeweiht werden konnte.
Im hölzernen Altaraufsatz sind 2 Gemälde des Wittenberger Malers Johann Amberger zu sehen: die protestantische Taufe, die Konfirmation und das Abendmahl.
Auf der Rückseite des Altars ist ein kleines Rätsel versteckt: in dem Satz ist eine wichtige Zahl für die Schmilkendorfer Kirche zufinden.

Der jetztige Turm mit Wetterfahne wurde 1867 aufgerichtet. Erst im Jahr 2008 erhielt die Kirche ihren Elektroanschluss, 85 Jahre nach der elektrifizierung des Ortes.

Mehr Fotos


Schmilkendorf